Bild von Mareike

Über mich

Als Fachkauffrau für Werbung und Kommunikation habe ich mich viel mit Worten und deren Wirkung beschäftigt. Die Faszination wurde so groß, dass ich anfing, selbst Texte zu verfassen. Es entstanden Kurzgeschichten, Romane und ein Sachbuch.

Ich hatte immer den Anspruch, das Beste aus einem Text herauszuholen, ihn zum Glänzen zu bringen – und habe so den Beruf "Freie Lektorin" für mich entdeckt.

Interview-Ausschnitt – Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (Vfll):

Wie bist du zum Lektorat gekommen? Welche Texte lektorierst du? In welchem Genre bist du zu Hause? Ich kam über das Schreiben zum Lektorieren. Über viele Jahre hinweg habe ich mich als Autorin im Bereich des Kreativen Schreibens weitergebildet und habe verschiedene Genres und Schreibstile ausprobiert. Durch mein größer werdendes Netzwerk mit Autor*innen wurde der Austausch über die Texte immer intensiver und tiefer.

Was vor vielen Jahren als Freundschaftsdienst begann, ist heute mein Vollzeitjob. Und ich finde noch immer, dass es der schönste Job der Welt ist, denn dieses Eintauchen in die Geschichten, das Stellen der Fragen an die Figuren, ob sie auch wirklich alles gegeben haben, und das Suchen nach dem letzten Krümel Potenzial finde ich über alle Maßen spannend.

Zu Hause bin ich vor allem im Krimi, aber auch im Kinder- und Jugendbuch, Entwicklungs-, Fantasy- oder Liebesroman – denn jedes Genre hat seinen ganz eigenen Reiz.


LOGO: Akademie der deutschen Künste Seit September 2020 bin ich für die Akademie der Deutschen Medien als Referentin tätig.


Das Logo der Mörderischen Schwestern Ich bin Vorstandsmitglied bei den Mörderischen Schwestern. Die Mörderischen Schwestern sind ein Netzwerk von Autorinnen und Buchbranchenprofis mit über 600 Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit 2006 ist es das Ziel der Mörderischen Schwestern, die von Frauen verfasste, deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern, sich zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen.


Logo Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren Der im Jahr 2000 gegründete VFLL ist der Berufsverband für freiberuflich arbeitende Lektorinnen und Lektoren im deutschsprachigen Raum.


Logo Förderkreis deutscher Schriftsteller Der Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg besteht seit 1973. Jährlich werden bis zu 30 Stipendien für literarische Projekte vergeben, Lesungen unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten finanziell gefördert sowie Fachseminare angeboten. Neben der Herausgabe einer Jahresanthologie mit stipendierten Texten zeichnen wir seit 1981 jährlich eine Autorin/einen Autor mit dem Thaddäus-Troll-Preis aus.